... in St. Hedwig nicht mehr!

Bildbeschreibung

Am 16. Dezember 2017 wurden von der Kolpingsfamilie St. Hedwig draußen auf dem Kirchplatz Weihnachtsbäume aus dem Sauerland verkauft.

Der Erlös der Weihnachtsbaumaktion in Höhe von 500€ kommt dem Projekt der Franziskanerinnen Salzkotten für die Aidswaisenhilfe in Malawi zugute.

Währenddessen wurden im Pfarrheim fleißig Schuhe paarweise gebündelt für die Schuhsammelaktion des Kolpingwerks und in sechs großen Paketen auf den Postweg gebracht. Ca. 100 Paar gut erhaltene, teils neuwertige Schuhe drücken nun in unserer Gemeinde niemandem mehr und leisten so an anderen Orten dieser Welt noch gute Dienste!

Wir danken allen freundlichen Spendern und Helfern!

Wir wünschen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das nächste Jahr!

Die Kolpingfamilie St. Hedwig bietet vom 11. bis 12. November 2017 eine Fahrt nach Wolfsburg an.

Gemeinsam besuchen wir das Phaeno, ein Mitmachmuseum zum Experimentieren und Staunen, in dem Jung und Alt Naturphänomene verstehen und ihre Sinne auf die Probe stellen können.

Anschließend bleibt Zeit zum Schlendern durch Wolfsburg, einer der jüngsten Städte Deutschlands. Nach einem gemeinsamen Abendessen in der Jugendherberge Wolfsburg steht der Abend zum Klönen, Spielen und besseren Kennenlernen zur Verfügung.

Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen der Autostadt, wo VW auf 28 ha Ausstellungs- und Freifläche zum Besuch des Zeitmuseums, in dem 130 Jahre Autogeschichte dargestellt werden, zum Besuch unterschiedlicher Autopavillons der VW-Gruppe (Audi, Seat, Bentley, Porsche, Lamborghini…) einlädt. Auch Fahrattraktionen können, teilweise kostenpflichtig, hinzugebucht werden.

Kosten für Übernachtung und Halbpension in der Jugendherberge Wolfsburg sowie Eintrittskarten und Führung durch Phaeno und Autostadt: ca. 60 €/Erw., ca. 52 €/Kind. Natürlich sind auch Nicht-Kolpingmitglieder angesprochen.

Abfahrt nach Wolfsburg ist am Sa., den 11.11. um 9.30 Uhr ab Kirchturm St. Hedwig im eigenen PKW (Fahrgemeinschaften können selbstverständlich gebildet werden). Rückkehr in Paderborn am Sonntag zwischen 18 und 19 Uhr.

Wir möchten den Förderverein UDAMA e.V. – Kinder-Schulprojekt in Nigeria, den die Kolpingfamilie St. Hedwig, schon seit mehreren Jahren fördert, mit unserer Spende an diesem Tag unterstützen.

Pfarrer Dr. Theophilus Ejeh, Vorsitzender des Fördervereins sagt: „Es ist beschämend. Mein Land ist reich an Bodenschätzen, aber der Reichtum kommt bei den meisten Menschen nicht an. Durch Korruption gerät das Geld in die falschen Hände. In Nigeria fehlt es an Bildung für die arme Bevölkerung. Darum ist die Arbeit des Fördervereins UDAMA so wichtig, denn er macht die Bildung von Kindern in Nigeria im Geist der Liebe Gottes möglich. Wer uns hilft, der verändert unsere Welt. Gott sei Dank!"

Wir beginnen mit dem Gottesdienst um 11.00 Uhr, der musikalisch von der Kirchenband mitgestaltet wird. Nach dem Gottesdienst laden wir alle Gemeindemitglieder zum weiteren Informationsaustausch und zum Beisammensein ins Pfarrheim ein. Für eine Spende gibt es Würstchen und leckere Salate vom Buffet. Das Geld ist für dieses Projekt bestimmt, das die Kolpingfamilie St. Hedwig seit mehreren Jahren fördert.

Wir freuen uns auf viele Gäste und gute Gespräche!

Unter dem Motto Mit Kolping in einem Boot findet am 10. September 2017 die diesjährige Kanu-Tour auf der Diemel statt.

Wir treffen uns um 930Uhr am Kirchturm und fahren dann mit eigenen PKW zur Kanu-Scheune nach Liebenau-Lamerden zur "Kanu-Scheune".

Von dort aus geht es mit den Booten nach Trendelburg.

Gegen 1600 treten wir die Rückfahrt nach Paderborn an.