Der „Solidaritätstag“ der Kolpingsfamilie St. Hedwig ist im Laufe der Jahre eine feste Institution geworden. Thematisch steht neben dem Erntedank immer der Blick in die weite Welt im Fokus, der uns bewusstwerden lässt, dass viele Menschen oft um die scheinbar selbstverständlichen Dinge wie Essen, Trinkwasser, einen sicheren Schlafplatz und Schulbildung kämpfen müssen.

Traditionellerweise gab es im Anschluss an den Gottesdienst einen gemeinsamen Mittagsimbiss mit einem bunten Buffet und persönlichen Gesprächen. In diesem Jahr ist vieles anders und ein kulinarisches Zusammentreffen nach der Messe aufgrund der Hygienevorschriften leider nicht umsetzbar.

Dennoch brauchen die Kinder und Jugendlichen in Nigeria und Malawi weiterhin dringend unsere finanzielle Unterstützung! Über die aktuelle Lage in den beiden Ländern möchten wir im Gottesdienst berichten.

Aus den Erlösen der Kollekte und Spenden für das Mittagessen konnten wir in den letzten Jahren unsere Partnerprojekte in Malawi und Nigeria wiederholt unterstützen

Die Kolpingsfamilie St.Hedwig lädt daher alle Gemeindemitglieder und Gäste sehr herzlich zum „Solidaritätstag“ in etwas „abgespeckter Form“ am Erntedanksonntag, den 04. Oktober 2020 zu den Messen um 8.30 und 11.00 Uhr ein.

Die Kollekte und Sonderspenden sind für die Projekte von Pfr. Theophilus Ejeh in Makurdi/Nigeria sowie das Aidswaisenprojekt der Franziskanerinnen in Malawi bestimmt.

Wer nicht zum Gottesdienst kommen kann oder möchte, aber die Projekte unterstützen möchte, kann gerne eine entsprechende Sonderspende an folgende Kontoverbindung richten:

Inhaber: Kolpingfamilie St. Hedwig
Verwendungszweck „Solidaritätstag 2020“
IBAN: DE89 4726 0121 8909 9990 00 
BIC: DGPBDE3MXXX